Du schmeckst wie Blaugrün

Heldin des Alltags
Like it!

Heldin des Alltags

Hallo, ich bin Jana Behr und die "Heldin des Alltags"! Mein Blog ist eine Mischung aus "Sex and the City" und Literaturblog. Mein Wunsch: Euch ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und für einen Moment vom Alltag abzulenken. Viel Spaß! Ich freue mich über ganz viele Likes!
Heldin des Alltags
Like it!

Wenn ich dich beschreiben sollte, würde ich alle Sinne nutzen.

Du riechst wie der frühe Morgen im Sommer. Wenn der Tau noch von den Grashalmen und Blättern rollt. So frisch und sauber, wie der Duft von Waschmittel…

Honig-Vanille-Karamell-Schmetterlinge...

Honig-Vanille-Karamell-Schmetterlinge… © steinchen

Wenn ich dich beschreiben sollte, würde ich alle Sinne nutzen.

Du riechst wie der frühe Morgen im Sommer. Wenn der Tau noch von den Grashalmen und Blättern rollt. So frisch und sauber, wie der Duft von Waschmittel. Ich schnuppere an deinem T-Shirt. Es riecht wie frisch gewaschen und doch ganz nach dir. Ich liebe es, meine Nase hinein zu stecken und mich einfach durch einen Atemzug zu dir hinzuzaubern. Wohlig und geborgen – in eine Honig-Schokolade-Vanille-Höhle.

An dir kleben bleiben

Dein Kuss schmeckt wie Zuckerwatte. Eine kleine Nuance Vanille legt sich auf meine Zunge. Beruhigt sofort meinen unruhigen und aufgeregten Magen. Alles gut. Alles so, wie es sein soll. Wenn dein Kuss nach Zuckerwatte schmeckt, dann ist da auf deiner Haut auch noch eine kleine Spur von Karamell. Oder vielleicht doch Himbeer-Lolly? Aber auch eine Prise Meerwasser ist zu schmecken. Abenteuer und Zuhause in einem. Hin und wieder knirscht auch ein Sandkorn zwischen den Zähnen. Aber ohne, wäre langweilig.

Stromschlag mit 1000 Volt

Wenn ich dich berühre, bin ich in derselben Zehntelsekunde elektrisiert. Ein Schauer von Billiarden von Elektronen und Neutronen im gegenseitigen Wechsel durchläuft mich. Gleichzeitig tauche ich ein in deine Berührung und lasse mich fallen. Tausende Meter tief, um unten weich aufgefangen zu werden. Gerade lese ich: “ Unsere Haut steht zwischen uns und der Welt.“ Was aber, wenn zwei Welten schon vor der Haut verschmelzen? Noch lange bevor sie sich berühren? Samt und Feuer zugleich. Ausatmen und gleichzeitig keine Luft mehr bekommen. Jede Berührung – Erfüllung und Versprechen zugleich.

Neue Lieblingsmelodie

Deine Stimme kann sagen, was sie will. Hauptsache, ich höre sie. Ich verzehre mich nach ihrem Klang. Eigentlich nur Schallwellen, berühren sie doch mein Herz und noch so einiges mehr. Schon das erste Wort zaubert ein Lächeln auf meinen Mund. Sonst passiert das nur, wenn Irene Cara „What a feeling!“ singt. Wenn du lachst, bin ich glücklich.

„Aber besoffen bin ich von dir.“

Alles ja eigentlich nur Biochemie. Ein Hormoncocktail, der Schmetterlinge in unseren Bäuchen flattern lässt. Und eigentlich findet alles nur im Gehirn statt. Die Realität wird dabei ausgeschaltet. Und der Kopf ab. Das Denken ist gelähmt und alles dreht sich nur noch. Aber, weißt du was? Ist mir egal, wenn ich keinen geraden Satz mehr zusammen bekomme und mein Herz und ganz viel anderes tanzt und sich dreht bis mir schwindelig wird.

Denn letztlich schaust du mich an, lächelst und alles ist mit dir um sooo viel besser als ohne dich.

One thought on “Du schmeckst wie Blaugrün

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.