HELDIN-WEEKLY: Ich möchte gerne eine Hummel sein…

Heldin des Alltags
Like it!

Heldin des Alltags

Hallo, ich bin Jana Behr und die "Heldin des Alltags"! Mein Blog ist eine Mischung aus "Sex and the City" und Literaturblog. Mein Wunsch: Euch ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und für einen Moment vom Alltag abzulenken. Viel Spaß! Ich freue mich über ganz viele Likes!
Heldin des Alltags
Like it!
Hummel, Jana Behr; Heldin des Alltags,

Kommt eine Hummel angebrummt…

“Ich möchte gerne eine Hummel sein. Der ist egal, dass sie eigentlich nicht fliegen kann…”

 

Diese leider doch falsche Behauptung habe ich mal in einem Seminar gehört und fand sie so schön. Denn eigentlich ist es ja so, dass Hummeln nach den Gesetzen der Aerodynamik viel zu schwer für ihre eigentlich zu kleinen Flügel sind. Das hat jedenfalls 1934 ein Aerodynamiker behauptet. Was der Wissenschaftler nicht bedacht hatte: Im Gegensatz zum Flugzeug hat die Hummel, wie alle Insekten, bewegliche Flügel. Genau darin liegt ihr Geheimnis. Die Flügel der Hummel schlagen ununterbrochen, bis zu 200mal in der Sekunde. Sie drehen und verwinden sich. Und die Hummelflügel erzeugen auch Luftwirbel. Und diese Luftwirbel saugen den Flügel in die Höhe.

Hummel im An”brumm”

Ich allerdings fand den Gedanken daran, dass, wenn man nicht weiß, dass etwas eigentlich gar nicht geht und man es trotzdem macht, einfach fulminant. Irgendwie kam mir das so bekannt vor. Ich bin auch ganz groß darin, Dinge zu tun, die ich eigentlich gar nicht machen kann. Und so schaffe ich oft Dinge, die andere Menschen von Vorhinein erst gar nicht in Angriff genommen hätten. Ob das jetzt gut oder schlecht ist? Mal so und mal so.

Aber jedes Mal, wenn ich jetzt eine Hummel sehe, muss ich, ob unserer Seelenverwandtschaft, lächeln.

Quelle: http://www.spektrum.de/frage/sind-hummeln-wirklich-zu-dick-zum-fliegen/1335685

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.