“Kunde droht …

Heldin des Alltags
Like it!

Heldin des Alltags

Hallo, ich bin Jana Behr und die "Heldin des Alltags"! Mein Blog ist eine Mischung aus "Sex and the City" und Literaturblog. Mein Wunsch: Euch ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und für einen Moment vom Alltag abzulenken. Viel Spaß! Ich freue mich über ganz viele Likes!
Heldin des Alltags
Like it!

… mit Auftrag!” Normalerweise machen so Selbstständige Witze darüber, dass man “schon” wieder einen Auftrag bekommt.

Jana, Behr, Heldin, Alltag

… mit Auftrag!” Normalerweise machen so Selbstständige Witze darüber, dass man “schon” wieder einen Auftrag bekommt. Natürlich ist das dann scherzhaft gemeint und eigentlich ist jeder froh darüber. Ich möchte diesmal aber darüber schreiben, was in einem vorgeht, wenn es andersherum ist. Was, wenn mal nicht alles glatt läuft? Darüber wird unter Unternehmern fast nie geredet, obwohl es tagtäglich vorkommt. Aber da will keiner das Gesicht verlieren und man steht mit seinen Sorgen und Ängsten ganz alleine da. Meine Botschaft: Das bist du nicht! Passiert jedem mal!

Ne, ist klar, lief zu gut. Wurde ja schon fast wieder langweilig. Viele neue Projektanfragen, Steuern bezahlt, was will das Freiberuflerherz mehr? Und dann wieder “Bong!, der Hammer!”. Mit einem Kunden läuft es nicht ganz so rund wie gewünscht.

Erst einmal rutscht mir das Herz in die Hose. Was, wenn ich das nicht ausgebügelt bekomme? Wie akquiriere ich schnell einen Ersatzkunden? Ich bin fast ein bisschen gelähmt. Denke, ich kann gar nicht schreiben. Was für ein Quatsch, aber das sind nun einmal die ersten Gedanken, die durch meinen Kopf schießen.

Dann kommt die Phase der Schuldverschiebung. Der Kunde hätte aber ruhig besser erklären können, was er wollte. Doofer Job! Was für eine seltsame Aufgabenstellung! Dann: Na ja, vielleicht hätte ich ja auch Bescheid geben können, dass ich die Aufgabenstellung vielleicht nicht ganz richtig verstanden habe oder, hätte Vorschläge bringen können, wie man es eventuell besser macht. Auf jeden Fall hätte man reden können. Geht schließlich um Kommunikation …

Aber es gibt ja auch noch die Chance, den Fehler zu beheben. Also, ganz neu ans Werk. Ich tippe, so wie es sich für Helden gehört, sozusagen um meinen Kunden (wenn auch zum Glück nicht um mein Leben) 😉 … Gesprochen wurde auch noch drüber und diesmal weiß ich auch genau, was ich tun soll. Letztlich ist alles gut und es geht weiter! Puh, noch einmal Glück gehabt!

Meine Tipps, wenn’s mit dem Kunden mal nicht rund läuft:

  • Erst einmal tief durchatmen!
  • In Ruhe herausfinden, was nicht richtig geklappt hat!
  • Keine Schuldzuweisungen!
  • Der Kunde ist nicht unser Feind, sondern der, der unsere High Heels bezahlt!
  • Wenn es mal nicht mehr rund läuft, frage dich, ob es tatsächlich der Weltuntergang ist oder ein Zeichen, dass es Zeit ist, weiter zu ziehen!

Wie sind Euere Erfahrungen mit der Selbstständigkeit? Was macht ihr, wenn der Kunde mal anders will als ihr?

 

Übrigens …: Danke, für 11 Facebook-Shares, die leider nach  der Umstellung des Templates in den weiten Sphären des WWW-Universums verloren gegangen sind! Wer noch nicht geliked hat … Ich freue mich darüber sehr! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.