“Houston an Mrs. Schicksal, können Sie mich hören?”

Heldin des Alltags
Like it!

Heldin des Alltags

Hallo, ich bin Jana Behr und die "Heldin des Alltags"! Mein Blog ist eine Mischung aus "Sex and the City" und Literaturblog. Mein Wunsch: Euch ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und für einen Moment vom Alltag abzulenken. Viel Spaß! Ich freue mich über ganz viele Likes!
Heldin des Alltags
Like it!

Hey, Mrs. Schicksal, wer bist du eigentlich? Versteckt hinter vielen Jahren, die da noch kommen werden? Du hast es gut! Du musst ja nie wirklich was wissen. Du kannst einfach sein. 

Schicksal, Jana, Behr, Heldin, Alltag

Wie Mrs. Schicksal es wollte… © die.tine, flickr

Hey, Mrs. Schicksal, wer bist du eigentlich? Versteckt hinter vielen Jahren, die da noch kommen werden? Du hast es gut! Du musst ja nie wirklich was wissen. Du kannst einfach sein. Denn, wer kann dir schon was? Wenn es doch mal anders läuft, als von dir vielleicht geplant, kannst du noch immer sagen: “Das war eben Schicksal! Da kann man nichts machen!”

Oh, doch! Du hättest, da was machen können! Wenn nicht du, wer sonst? Das ist doch dein Job! Aber du hast Glück! Keiner kann nachprüfen, ob es dich wirklich gibt und, ob das, was am Ende in 34 Minuten rauskommt, jetzt von dir bestimmt ist oder einfach nur davon abhängt, dass heute einfach ein schöner Sonnen-Sonntag ist und man da eben raus geht, die Uferpromenade langspaziert, einem das Eis hinfällt, was ein unsäglich attraktiver Mann sieht, der dir sofort am Eiswagen, der unten am Strand steht, ein neues Eis holt, ihr ins Quatschen kommt, beide bemerkt, dass ihr in der Werbung arbeitet und oh, was für ein Zufall, auch noch in Köln wohnt – und eins kommt zum anderen. In einem halben Jahr wird zusammengezogen und dann geheiratet und dann bis ans Ende des Lebens glücklich gemeinsam gelebt, bis, zum Glück, beide in einer Nacht zusammen sterben – als Lieben des anderen Lebens. Das war dann einfach Schicksal. Oder doch Zufall? Weil, wenn das Wetter nicht so strahlend gewesen wäre, man vielleicht gar nicht raus gegangen wäre? Vielleicht dann in ein Café gegangen wäre, das Eis wäre einem aus der Hand gefallen …. und … .

Schicksal – Was für ein Job!

Man, man, man … jetzt merke ich gerade erst, wie schwer doch dein Job ist. Und, auch wie undankbar! Denn, wenn etwas gut läuft, dann denken immer alle, dass sie es alleine geschafft haben! Und, wenn es nicht so gut läuft, dann ist es eben das doofe Schicksal! Es gibt immer eine Ausrede! Sowohl für die Menschen als auch für dich! 

Ich habe gerade mal nachgeschaut, was Wikipedia über dich sagt und da steht: “Schicksal ist eine höhere Macht, die das Leben beeinflusst.” Das finde ich jetzt auch wieder ein bisschen zu viel verlangt! Eine Macht, die jedes Leben beeinflusst! Ne, so gut ist dein Job wirklich nicht, Mrs. Schicksal! Wie sollst du denn, jetzt mal einfach realistisch nachgedacht, das Leben von 7.256.365.304 Menschen gleichzeitig in Griff haben? Tststs, irgendwie kann man das nicht wirklich glauben! Das ist ja das Gleiche, als wenn man Gott die Schuld für alles Schlechte und Gute auf dieser Welt gibt. Wahrscheinlich seid Ihr Arbeitskollegen … oder, wahrscheinlich ist er dein Boss!

Wie innen so außen…

Ein bisschen unlösbar die Frage, ob es dich jetzt nun gibt oder nicht, Mrs. Schicksal. Was ist denn mit dieser Lösung? In jedem von uns Menschen steckt ein ganz klitzekleiner Teil von dir? Sozusagen eine Außennebenstelle von dir? Die hat dann nur mit dem Schicksal und Leben von einem von uns zu tun – gut in Verbindung stehend mit dir, der Hauptstelle, natürlich! In Zeiten von 5G kein Problem! Außerdem bist du dann auch besser von uns aus zu erreichen, wenn wir nur in uns selbst reinhören müssen und nicht irgendwo da draußen nach dir suchen müssen. Ist zwar für dich insgesamt immer noch echt ganz schön viel Arbeit. Aber zu bewältigen, wenn man sich gut organisiert. Und, so ähnlich könnte es auch mit Gott sein, aber ist nur so eine Theorie … und auch ein anderes Thema …  . 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.