Warum Singlebörsen echt blöd sind…

Heldin des Alltags
Like it!

Heldin des Alltags

Hallo, ich bin Jana Behr und die "Heldin des Alltags"! Mein Blog ist eine Mischung aus "Sex and the City" und Literaturblog. Mein Wunsch: Euch ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und für einen Moment vom Alltag abzulenken. Viel Spaß! Ich freue mich über ganz viele Likes!
Heldin des Alltags
Like it!
Letztens, am Ende eines Dates. Ich so: “Und, sehen wir uns wieder?” Er: “Wir texten. Außerdem wollen wir doch noch viele Menschen kennenlernen…”
Singlebörsen, Heldin des Alltags

Singlebörsen sind doof…

Letztens, am Ende eines Dates. Ich so: “Und, sehen wir uns wieder?” Er: “Wir texten. Außerdem wollen wir doch noch viele Menschen kennenlernen…” Ups, das saß! Warum ich anfange, Singlebörsen langsam echt bescheuert zu finden…

Meine Freundinnen halten so und so nicht viel von der virtuellen Partnersuche. Wobei… eine hat ihren Freund bei Tinder kennengelernt und die haben vor wenigen Tagen Einjähriges gefeiert. Vielleicht verfolgt ja nur mich so ein”Du-wirst-in-einer-Singlebörse-niemals-einen-Mann-finden-Fluch”. Jedenfalls schloss sich mein Mund nach dieser echt unverschämten Antwort mindestens 20 Sekunden erst einmal nicht. Erster Reflex – eine Beule in sein Auto treten. Da war er schon weg…

Wie sagt man schnell tschüß?

Wir hatten uns sogar darüber unterhalten, ob man seinem Gegenüber sagen würde, wenn man es doof findet. Und wie das aussehen würde. Also, was genau würde man sagen? Wäre man auf einmal müde? Oder wäre man ehrlich? Ich kann das ja leider nicht, einfach konsequent und schnell tschüß sagen. Er hingegen hatte nach eineinhalb Stunden einen Not-Call von einer Freundin erhalten. Zu dem Zeitpunkt allerdings standen meine Karten noch gut. Denn ich machte das Rennen und Monsieur blieb, weil ich wohl doch nicht ganz uninteressant war…

Merke: Nie nachfragen, was jetzt so ist

Ein paar Wochen zuvor lief es besser. Wir kamen wenigstens bis zum dritten Date. Alles war gut und dann wollte ich eigentlich nur wissen, wie es weitergehen soll. Also, so nach zweimal kusslosem Mit-dem Auto-nach-Hause-gebracht-werden. Nicht falsch verstehen. Beim ersten Mal nicht küssen, finde ich ganz süß. Aber beim zweiten Mal ist es schon komisch. Wir sind ja keine Kinder mehr. Vor allem, wenn es das insgesamt dritte Date ist. Meine Nachfrage war übrigens von meiner Seite aus ziemlich locker gedacht. Schon lange sind die Zeiten vorbei, wo ich mich ernsthaft von Anfang gefühlsmäßig auf etwas einlasse. Ne, ich wollte eigentlich nur mal so wissen, in welche Richtung das Ganze gehen soll. Hatte zur Folge, dass unser Telefongespräch am nächsten Tag als zu schwer empfunden wurde und bäng… vorbei….

Auf in die Natur!

Liegt es an den Singlebörsen? Oder daran, dass, wenn die eine Chance abgehakt ist, schon die nächste parat steht? Partnersites sind einfach instant. So wie Skifahren in der Skihalle oder Center-Parc-Urlaube. Es ist eine Vortäuschung falscher Tatsachen. Ein Aufeinandertreffen im Vakuum. Kein Jagen in natürlicher Wildbahn. Zwei Menschen, die sich so nie kennengelernt hätten. Jetzt könnte man natürlich argumentieren, auch das könne Schicksal sein. Ich bezweifle allerdings, dass das der ursprüngliche Plan war. Vielleicht ist das aber ja auch einfach nur nicht mein Kennenlern-Medium. Vielleicht bin ich zu “RRRRRRRRRRRRRR” und brauche die wilde Natur mich herum? (Oh Gott, heißt das etwa doch Supermarkt?) Keine Ahnung. Ich sach’ nur, früher war das alles einfacher…

52 Wochen – 52 Dates

Jetzt hat mir eine Bekannte so einen Datingpapst empfohlen. Seitdem sie die Tipps umsetzen würde, seien schon unglaubliche Dinge passiert… Ich schau mir das mal an. Nicht, dass ich noch zur Männerversteherin werde… Aber: Wer weiß, vielleicht klappt’s ja. Ich fände es zwar irgendwie traurig, dass es dann mit ein paar einfachen Ratschlägen getan wäre. Aber es hat ja auch noch nie jemand gesagt, dass Männer kompliziert seien…;)))))) Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden…;)))

Außerdem – Ich habe für dieses Jahr meine eigene Challenge ausgerufen: “52 Wochen-52 Dates”. Wer weiß, vielleicht treffe ich ja bei einem dieser Dates meinen Traummann… Und, wenn er am Nachbartisch sitzt…;)) Statistisch gesehen, müsste das jedenfalls klappen… Obwohl: Ich habe einmal gelesen, dass man 100 Frösche küssen muss, um seinen Traumprinz zu erwischen. Na dann… habe ich ja auch noch 2018 volles Programm… Ihr seid die ersten, die erfahren, wenn es geklappt hat.

4 thoughts on “Warum Singlebörsen echt blöd sind…

    • Danke!!! Ja, das hoffe ich auch und hoffentlich muss ich mich nicht wirklich 52 daten… denn das ist schon ganz schön anstrengend, sich immer wieder auf jemanden neuen fremden einstellen…;))) lG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.