So was von vergesslich…

Heldin des Alltags
Like it!

Heldin des Alltags

Hallo, ich bin Jana Behr und die "Heldin des Alltags"! Mein Blog ist eine Mischung aus "Sex and the City" und Literaturblog. Mein Wunsch: Euch ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und für einen Moment vom Alltag abzulenken. Viel Spaß! Ich freue mich über ganz viele Likes!
Heldin des Alltags
Like it!
Jana, Behr, Heldin, Alltag

© ClkerFreeVectorImages, pixabay

Kennt Ihr das auch? Je älter man wird, so vergesslich wird man. Ich hatte es, glaube ich, noch nicht erwähnt, eigentlich auch extra nicht, aber es wird so und so rauskommen. Ich bin 45 Jahre alt. In Janajahren bin ich schon eine Greisin. Es ist komisch, aber ich sehe mich immer noch fast wie eine Mittzwanzigjährige… So richtig erwachsen bin ich jedenfalls noch nicht. Manchmal denke ich: „leider“, manchmal denke ich: „zum Glück!“. Auf jeden Fall passt mein Alter nicht zu mir. Aber gut.

Es ging ja um Vergesslichkeit. Erst gerade vorhin bin ich einem Bekannten begegnet, den ich, zu meiner Verteidigung schon wirklich lange nicht mehr gesehen habe… Er grüßte mich nett mit Namen und fragte, wie es mir ginge… Ich stand so auf dem Schlauch, weil mir sein Name nicht mehr eingefallen ist, dass ich ganz vergessen habe, ihn nach seinem Wohlbefinden zu fragen.

Das passiert mir in letzter Zeit echt oft! Und es wird immer schlimmer! Ich bin schon soweit, dass ich jetzt mit Gingko oder besser gesagt mit so einem anderen Zeug anfangen will. Mir fällt gerade nur der Name nicht ein…(Ashwagandha, ich habe dann nochmal zu Hause geschaut. Übrigens ein Tipp meiner lieben Freundin Mihaela Mariaen, die eine wundervolle Kosmetikerin und Ernährungsberaterin ist.)

2 thoughts on “So was von vergesslich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.