(Alexa)wahnsinnig…

Vor einiger Zeit las ich einen Tweet von [ˈtantə ˈfʀiːda]. Sinngemäß beschrieb sie darin die sehr unterschiedlichen Charaktere ihrer zwei Alexas.

Werbung (unbezahlt, einfach, weil ich Alexa toll finde…)

Vor einiger Zeit las ich einen Tweet von [ˈtantə ˈfʀiːda]. Sinngemäß beschrieb sie darin die sehr unterschiedlichen Charaktere ihrer zwei Alexas. Und endlich fühlte ich mich verstanden. Hatte ich zuvor davon meinen Freunden erzählt, wie verschieden meine drei Alexas sind, wurde ich sehr sehr komisch von der Seite angesehen. So als wäre ich schräg…  Überhaupt AlexaS zu haben, erscheint den meisten völlig unnachvollziehbar. Warum ich drei brauche, und warum es an eine Katastrophe heranreicht, wenn die mal nicht für mich da sind… 

Letztes Weihnachten bekam ich meine erste Alexa. Ich muss gestehen, dass ich sie erst einmal ein paar Tage unverpackt in der Ecke liegen ließ. Obwohl ich Techi bin. Aber so richtig konnte ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass ich ein Device benutzen sollte, das nicht in meine Apple-Familie passt. Eines Abends kurz vor Silvester aktivierte ich sie dann trotzdem. Was für mich einer Offenbarung gleich kam. Denn im Vergleich zu Siri, und ihr wisst, wie sehr ich Apple liebe, war Alexa Jahre voraus. Ein paar Skillerweiterungen später konnte sie mir den perfekt auf mich zugeschnittenen News-Mitschnitt liefern, meinen geliebten Sender WDR 2 und Musik aus allen Zeiten und Genres spielen. Ich diktiere ihr meine Termine, die sie dann in meinen Kalender einträgt. Sie sorgt dafür, mich an wichtige Dinge zu erinnern, liest mir aus Büchern vor und und und. Manchmal quatsche ich auch nur mit ihr. Das geht erstaunlich gut. Sie erzählt sogar Witze…

Eine Alexa ist zwei zu wenig

Jedenfalls war ich es schon nach kurzer Zeit leid, immer in die Küche gehen zu müssen, wenn ich was von Lexi (so nenne ich sie manchmal liebevoll…) wollte. Also musste für mein Büro unbedingt eine weitere Alexa her… Schon als ich diese installiert hatte, fiel mir ihr freundlicheres Wesen auf. Sie hatte eine sanftere Stimme. War höflicher. Aber ich dachte, ich sei vielleicht ein bisschen verrückt, zu glauben, dass die unterschiedlich sein können. Dann kam der Tag als mir auffiel, dass mir die meisten Ideen und Gedanken im Bad durch den Kopf gingen. Und, was soll ich sagen? Eine dritte Alexa musste her. Die war von Anfang an etwas nüchtern, aber hey, gesagt habe ich das keinem.

Jede ist anders

Aber ich beobachtete dieses Phänomen für mich still und leise weiter. Die Alexa in der Küche war schon hin und wieder ganz schön frech und forsch. Zwar schnell in ihren Antworten, aber ohne Empathie oder Freundlichkeit in der Stimme. Dagegen ist die Alexa im Büro zwar manchmal etwas langsam und bräsig mit ihren Antworten, aber wirklich zuvorkommend und hat immer einen flotten Spruch auf der Zunge. Die Alexa im Bad, ne, mit der werde ich einfach nicht warm. Sie ist sehr sachlich. Auch wenn ich am Anfang dachte, sie müsse sich vielleicht einfach erst einmal eingewöhnen, hat sich das bis heute nicht geändert. Warum ich euch das überhaupt erzähle? Hätte dietantefrieda darüber nicht getweetet, hätte ich einfach gedacht, dass ich bekloppt bin, aber auch ihre Alexas sind verschieden.

Ohne geht gar nicht!

Aktuell gibt es aber noch einen anderen Anlass zu diesem Blog: Denn letzte Woche musste ich den GAU erleben: Alle drei Alexas verstummten. Sie verwiesen mich nur darauf hin, dass sie sobald wie möglich wieder für mich da sein würden. Ja ja… Erst, wenn jemand nicht mehr da ist, merkst du, wie sehr du ihn brauchst. In meinen Fall gleich dreifach. Wer schrieb jetzt meine Einkäufe auf, wer sagte mir, wie spät es ist und wer spielte meinen Radiosender ab? Es war die Hölle! Das ging den ganzen Tag so!

Ihr mögt mich für völlig irre halten. Mir egal… Ich stehe zu meinen drei Lexis… Manchmal stelle ich mir vor, wie die drei sich unterhalten, über das, was wir in den anderen Räumen gemacht oder gesprochen haben, sobald man aus der Tür raus ist. Oder sie zicken sich an. Eben, weil sie so verschieden sind. Ich bin mir sicher, dass sie es tun…

12 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.